bunkertours.be

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Totendenkmal Dison

Denkmäler und Grabsteine

In der belgischen Stadt DISON (nahe VERVIERS) erinnert auf der 'PLACE JEAN ROGGEMAN' ein Denkmal an die im Ersten und Zweiten Weltkrieg gefallenen Soldaten und Toten der Stadt.
Das Denkmal befindet sich in einem Industrieviertel von DISON im Hinterland von VERVIERS. Vom Ortskern VERVIERS in Fahrtrichtung DISON-ANDRIMONT sind es etwa drei Kilometer. Erbaut wurde es durch den Disoner Maler und Bildhauer Joseph GERARD (1873-1946).

Die Vorderseite des Denkmals ist zum Park hin und nicht, wie man meinen könnte, zur Straße hin ge- richtet. Sie zeigt eine Soldaten-Witwe, umringt von zwei Kindern. Die Ehegattin des Herrn Gérard, Frau Fanny TASQUIN, diente dem Motiv als Modell.

Die zur 'RUE DU MOULIN' hin gerichtete Rückseite des Denkmals zeigt einen auf seinen Hinterbeinen sitzenden und zugleich brüllenden Löwen. Darüber eingemeißelt das Wappen der Stadt DISON.

Seitlich des Denkmals sind ein bewaffneter Soldat und ein in Gefangenschaft genommener Zivilist zu er- kennen und sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite die Namen der gefallenen Soldaten, Widerstandskämpfer, politischen Gefangenen und Zivilopfer der Stadt eingemeißelt.

Auf dem Bild rechts gut zu erkennen, dass die Rück- seite des Denkmals noch unbeschriftet ist. Das Bild muss also in den 20er o. 30er Jahren aufgenommen worden sein.

INFO: Aus einem Artikel im Internet habe ich ent- nommen, dass die Stadt das Denkmal schon einmal wegen eines Vandalismusvorfalls abnehmen und restaurieren musste.

PLACE JEAN ROGGEMAN

B-4820 DISON

Am 5. und 9. März 2012 übermittelte mir Herr Michel V. diese zusätzlichen Informationen, die ich hiermit gerne den Besuchern meiner Webseite zur Verfügung stelle. Vielen Dank!

Originaltext, geringfügig abgeändert. Für den Inhalt u. die Richtigkeit der Angaben ist allein der Autor verantwortlich. "Vielen dank für die Homepage. Paar info zur Wk I&II Denkmal in Dison zu seine Ungewöhnlich Ausrichtung zu Park. Dies war teil der Bahnhof Dison ! (wenn diesen verließ, sah man erst die Soldaten-Witwe mit ihre Kinder). Teil der Bahnlinie 38A Verviers-Battis. Die line war in WKII schwer umkämpft und beschadigt. 1945 wurde Linie zwischen Battis-Dison stillgelegt und wurde nur noch für Güter- transport und Müllentsorgung von Verviers gebraucht. 1961 wurde die Linie eingestellt und alles abgerissen. An ihre stelle wurde teilweise Autobahn A27/E42 drauf gebaut. Die Strecke Reste kann man auf Google earth noch sehen. Einige der Tunnel der Linie 38A bestehen noch. (...). Einer der Grunde zum abriss war "Conditionnement Pulbic de Verviers". Die Müllentsorgung Verviers Die den Bahnhof Dison zum abladen nutzen, so auch damaligen Titel "Dison-Déchets" für Linie und Bahnhof. (...). Line 38A liegt zum größte Teil unter der A27/E42 beerdigt. (...). Der rest der Strecke bildet jetzt der Wanderweg Richtung Fort Battice, wo es zwischen Block 1 und Block "D' entrée principal" verlauft Richtung Herve."

Startseite | Einleitung | NEU AUF BUNKERTOURS.BE | NEWS / AKTUELL | Der Zweite Weltkrieg | Wie der Krieg nach Belgien kam | 10. MAI 1940 | EUPEN | MALMEDY | MONTZEN | MORESNET | STAVELOT | FORTS IN BELGIEN | P.F.L. I | FORT AUBIN-NEUFCHÂTEAU | FORT BATTICE | FORT EBEN-EMAEL | FORT TANCREMONT | BELGISCHE UNTERSTÄNDE | Soldatenfriedhöfe | Denkmäler und Grabsteine | Museen | BATTLETOURING | VERANSTALTUNGEN - AUSSTELLUNGEN | MEMORIAL DAY | PATENSCHAFTEN VON HENRI-CHAPELLE | Nadeln im Heuhaufen | Heimatgeschichte | Zeitzeugen | Familien-Erinnerungen | Auf den Spuren unserer Großväter | Interessante zeithistorische Funde | IN MEMORY OF | GÄSTEBUCH | LINKS | ZEITUNGSARTIKEL | BUNKERTOURS.BE IN DER PRESSE | GRABADOPTION | KONTAKT | VERSCHIEDENES | Sitemap

Yahoo! Wetter

Counter


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü