bunkertours.be

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Remember Museum

Museen > Clermont

Im idyllischen Thimister-Clermont (B), zwischen HENRI-CHAPELLE und BATTICE, etwas abseits vom Dorfge- schehen und im Blickfeld des nahe gelegenen FORT BATTICE sowie des US-SOLDATENFRIEDHOF HENRI-CHAPELLE, betreiben MARCEL UND MATHILDE SCHMETZ mit viel Liebe zum Detail und einer sachkundigen Kompetenz in dieser Materie ein 'Museum der Erinnerung', das << Remember Museum 39-45 >>.

Das REMEMBER MUSEUM 39-45 wurde im Juni 1994 von amerika- nischen Kriegsveteranen eingeweiht. Es besitzt neben einem US- Panzer und einigen anderen größeren Fahrzeugen eine private Sammlung von Gegenständen, die G.I.S. im Dezember 1944 an der Stätte des heutigen Museums zurückgelassen haben, als sie in die ARDENNENSCHLACHT gezogen sind.

Anlässlich des 50. Jahrestags der BEFREIUNG fand 1994 die offi- zielle Eröffnung statt. Seitdem defilieren dort regelmäßig un- zählige Veteranen, um Erinnerungen auszutauschen und aufzu- frischen und mit Mithilfe der << M&M's >> die Schauplätze ver- gangener Kriegstage aufzusuchen und Gräber gefallener Soldaten zu besuchen.

PERSÖNLICHE FÜHRUNG! Weil der Betreiber zu jedem Thema und ausgestellten Teil und Objekt einen besonderen Bezug hat, führt er seine Besucher immer persönlich durch die Ausstellung.

Das Museum besitzt einen Original-M4-SHERMAN, der sich seit dem 11. September 1998 auf dem Museumsgelände befindet. Im Jahre 2007 wurde er von Grund auf restauriert.
Vor dem Panzer befinden sich drei "Höcker" des Westwalls (bei den alliierten Soldaten besser bekannt als "Drachenzähne"). Sie sind aus Stahlbeton und waren Teil der kolossalen Befestigungs- anlagen, die im Jahre 1936 entstanden sind. Sie dienten insbe- sondere der Abwehr von französischen und britischen Angriffen.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite, rechts vom eigent- lichen Museum, gedenkt ein Monument den zahlreichen Tieren, die den Soldaten während den beiden Weltkriegen den nötigen Halt gaben und stets tapfer zur Seite standen. Es wurde am 11. September 2009 offiziell eingeweiht. Ferner steht dort ein Ein- mannbunker mit geöffnetem Eingang.

Zwei Gedenktafeln komplettieren die Südseite des Museums. Eine davon wurde zum Gedenken der amerikanischen Division BIG RED ONE errichtet. Tatsächlich war "BIG RED ONE" bekanntlich mass- geblich an der Befreiung meiner Heimatorte in den September- tagen 1944 beteiligt. Außerdem hat die "BIG RED ONE" mitent- scheidend in die ARDENNENOFFENSIVE eingegriffen.

Markant und sehr beeindruckend sind die zahlreichen Inschriften und Namen amerikanischer Soldaten auf der Seitenfassade des Museums entlang der Straße und am Haupteingang.

Vor dem Haupteingang sind auf der Seitenfassade des benach- barten, nicht minder spannenden Museumsgebäudes die Namen zahlreicher Kriegsveteranen vertreten, die dem Kriegsmuseum bereits einen Besuch abgestattet haben.

Im eigentlichen Museum befinden sich dann auf zwei Ebenen, szenengerecht, anhand von uniformierten Puppen, zahlreiche zu- sammengestellte bildliche Wiedergaben, u. a. ein amerikanischer Aufklärungstrupp, eine deutsche Grenzkontrolle, eine Schützen- grabenszene bei der Ardennenoffensive sowie eine Funkstation im Feldeinsatz. Dazwischen sind belgische Truppen des FORT BATTICE in ihrem Bereitschaftslokal, der Aktionsraum einer bel- gischen Widerstandszelle sowie eine Wiedergabe der Unterkünfte belgischer Soldaten in deutscher Gefangenschaft zu sehen.
Neben einem weiteren Sherman-Panzer besitzt das Museum noch einen in Frankreich durch deutsche Truppen requirierten PKW Citroën, ein "BMW-Melder-Motorrad" mit Beiwagen der Wehr- macht, ein amerikanisches Militärfahrzeug, das zum Waffentrans- port diente, sowie ein Militärlastwagen, wie er im Materialnach- schub zum Einsatz kam.

Nach dem Rundgang wird jeder Besucher ein Gefühl der Dankbar- keit gegenüber den amerikanischen Veteranen verspüren. Es sind genau diese Leute, die der Menschheit ein großes Geschenk ge- macht haben, das durch nichts zu bezahlen ist: die Freiheit.

Quelle: GRENZ-ECHO, die deutschsprachige Tageszeitung in Ost- belgien, Ausgabe vom 9. September 1998.

Ihr Werk ist in wenigen Jahren Begegnungsstätte vieler ehemaliger Kriegsveteranen geworden und ist als eine historisch wertvolle Wiedergabe des Kriegsgeschehens meiner Heimat zu betrachten!

Marcel Schmetz

Bis zu seiner Pensionierung betrieb Marcel SCHMETZ eine Karrosserie-Werkstatt. Am 18. Juni 1933 geboren, erlebte er als Sieben- jähriger den Kriegsausbruch und Einmarsch der Deutschen mit den vernichtenden Abwehrschlachten des FORT BATTICE. In den nach- folgenden Jahren war SCHMETZ ein interessierter Beobachter der Kriegsgeschehen im heimatlichen Umfeld. Mit wachen Augen ver- folgte er als Elfjähriger den Einmarsch der Befreiungsarmee. Seine später getroffene Berufswahl zeigt, dass SCHMETZ eine besondere Beobachtungsgabe für diverse Kriegsmaterialien empfand. Mit der Mithilfe und dem gestalterischen Talent seiner Frau Mathilde ent- stand mit und mit das << Remember Museum 39-45 >>, welches bis heute eine einmalige Komposition von historischer Wichtigkeit darstellt.

REMEMBER MUSEUM 39-45
Les Béolles 4
B-4890 THIMISTER-CLERMONT

Telefon: +32 (087) 44.61.81
www.remembermuseum.com

Das << Remember Museum 39-45 >> ist zu einem bescheidenen Eintrittspreis zu besichtigen. Marcel SCHMETZ übernimmt PERSÖN- LICH die Führung!

Auch Schulklassen haben hier die Möglichkeit, ortskundige Geschichte in anschaulicher Darstellung zu erleben.

Startseite | Einleitung | NEU AUF BUNKERTOURS.BE | NEWS / AKTUELL | Der Zweite Weltkrieg | Wie der Krieg nach Belgien kam | 10. MAI 1940 | EUPEN | MALMEDY | MONTZEN | MORESNET | STAVELOT | FORTS IN BELGIEN | P.F.L. I | FORT AUBIN-NEUFCHÂTEAU | FORT BATTICE | FORT EBEN-EMAEL | FORT TANCREMONT | BELGISCHE UNTERSTÄNDE | Soldatenfriedhöfe | Denkmäler und Grabsteine | Museen | BATTLETOURING | VERANSTALTUNGEN - AUSSTELLUNGEN | MEMORIAL DAY | PATENSCHAFTEN VON HENRI-CHAPELLE | Nadeln im Heuhaufen | Heimatgeschichte | Zeitzeugen | Familien-Erinnerungen | Auf den Spuren unserer Großväter | Interessante zeithistorische Funde | IN MEMORY OF | GÄSTEBUCH | LINKS | ZEITUNGSARTIKEL | BUNKERTOURS.BE IN DER PRESSE | GRABADOPTION | KONTAKT | VERSCHIEDENES | Sitemap

Yahoo! Wetter

Counter


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü