bunkertours.be

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Historical Museum 1940-45

Museen > Ensival

Das Historical Museum 1940-45 in Ensival (B) ist ein kleines überschauliches Kriegsmuseum, das von der Geschichte von und um Ensival im Zweiten Weltkrieg erzählt. Ensival ist eine kleine wallonische Rand- gemeinde der Stadt Verviers. Der Hauptbahnhof von Verviers liegt etwa 2 und die Stadt Aachen etwa 40 Kilometer vom Museum.

Beschreibung des Museums

Die Leute, die sich für Ensivals Geschichte im Zweiten Weltkrieg interessieren, sollten dem Museum in jedem Falle einen Besuch abstatten.
Das Museum erstreckt sich über zwei Etagen, das Erdgeschoss und das Obergeschoss, wobei man vom Obergeschoss aus zu einer Art Keller gelangt, wo der Rundgang fortgesetzt werden kann. Es verfügt über einen großen und zwei kleinere Säle sowie einen Durchgang mit Schaufensterpuppen, die Sze- nen aus Ensivals Geschichte im Zweiten Weltkrieg nachstellen. Ein weiterer Raum ist der Ausstellung von Miniaturmodellen (Flieger, Panzer, Transportfahrzeuge) gewidmet. Außerdem können in diesem Raum kleinere aber auch größere Fundstücke sowie Grabsteine aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs besichtigt werden.
Im Erdgeschoss direkt links vom Eingang befindet sich im Empfangsbereich dann das archäologische Zentrum des Betreibers mit vielen archäologischen Funden aus der Gegend, wohin man auch guckt. Außerdem liegen dort auf einem Tisch zahlreiche Ordner mit Fotos von Ensival und Fotos der Betreiber des Museums bei ihren Freigrabungen von historischem Fundmaterial der Region.
Der Museumsbetreiber ist der Sammler Eric Tillmanns. Auf Wunsch erzählt er jedem interessierten Besucher die Geschichten der verschiedenen Ausstellungsgegenstände.

Der Eingangsbereich

(Gefundene?) Überreste eines Bombers aus den Kriegsjahren

Die Treppenhalle (Beginn der Ausstellung)

Links: Viele antike Fotos aus diversen Ortsgemeinden wie Manhay, Malmedy, Stoumont-La Gleize oder Sankt Vith

Rechts: Die Wand, die der Ardennenoffensive gewidmet sei

Mitte: Belgischer Kriegsgefangener

Gegenüber: Die "Gästebucheintragsnische"

Der Miniaturmodellraum mit Ausstellungsstücken aus dem Zweiten Weltkrieg

Die Puppenausstellung

Die Puppenausstellung ist auf eine Etage im Obergeschoss untergebracht, wobei sich zwischen dem vor- deren Durchgang und dem dahinter liegenden kleineren Saal eine Zwischenetage verbirgt, die den Besuchern Zugang zu einer Art Keller verschafft. Die Sammlung ist insgesamt über drei Säle und einen Durchgang verteilt. Die Puppen stellen die Besetzung und die Befreiung der Region Verviers dar. Es werden auch viele Fotos und Dokumente aus der Gegend gezeigt.

Der Durchgang

Saal I

Saal II

Der große Saal im Kellergeschoss

Das archäologische Zentrum

Das Herz des Museums, welches zum Verweilen einlädt. Es ist zugleich der Empfangsbereich. Der Museums- betreiber bewahrt dort seine zahlreichen Fundstücke auf, die zum Großteil auf Tafeln an den vier Wänden des Raumes ihren Platz gefunden haben. Wohin man auch guckt, archäologische Funde und militärische Überreste noch und nöcher. Sei es der einfache Schuh eines gefallenen Soldaten, Messer, Gabeln und Löffeln, Stahlhelme, Abzeichen oder gar großkalibrige Waffen, in diesem Raum gibt es wohl nichts was es nicht gibt.
Eric Tillmans ist ganz besonders stolz auf dieses "Sammelsurium". Noch heute findet er tief begraben im Boden Ensivals zahlreiche Gegenstände und sein Repertoire will einfach kein Ende nehmen. "Ich weiß einfach nicht mehr wohin damit", sagt er schmunzelnd zu seinen Besuchern.
In den vielen Ordnern auf den Tischen sind dann zahlreiche antike Fotos von Ensival, Verviers, Pe- pinster usw. sowie Fotos von Freigrabungen, die er persönlich in und um Ensival vornimmt.

Eric Tillmans

Eric Tillmans ist Sammler aus Leidenschaft. Mit Freu- de und Leidenschaft erzählt er den Besuchern gerne die Geschichten der verschiedenen Ausstellungsge- genstände. Auf Wunsch und einfache Anfrage führt Tillmans seine Besucher auch durch das Museum.
Das Foto rechts zeigt Eric Tillmans vom Historical Museum Ensival mit einem Kriegshelm. Arbeiter der Forstverwaltung haben ihn bei Unterhaltsarbeiten im Hohen Venn entdeckt und dem Museumsbetreiber überlassen. Zunächst ging man davon aus, dass es sich um einen römischen Helm handeln müsste. Un- tersuchungen haben aber gezeigt, dass der Helm ei- nem deutschen Fallschirmjäger gehörte, der im Jahre 1944 im Hohen Venn in der Nähe von 'Mont-Rigi' im Einsatz war (Quelle: Grenz-Echo).

Insgesamt ist das Historical Museum 1940-45 in Ensival ein schönes kleines Museum, ideal für einen Sonntagsausflug. (ACHTUNG: das Museum ist nur einmal im Monat geöffnet und zwar jeden letzten Sonntag des Monats). Wer sich für antike Funde aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs interessiert, kommt hier voll auf seine Kosten. Aber auch sonst lohnt sich in jedem Falle ein Besuch. Möchte man die Geschichte des Zweiten Weltkrieges rund um Ensival etwas näher kennenlernen, ist man in die- sem Museum gut aufgehoben. Die Voraussetzung für einen gelungenen Rundgang ist allerdings, dass man die persönliche Führung des Museumsbetrei- bers in Anspruch nimmt, wie ich finde. Ansonsten sollten für den Besuch etwa 2-3 Stunden eingeplant werden.

Rue de la Saunerie - B-4800 ENSIVAL
Weitere Infos HIER. Bildergalerie HIER.

PUPPENAUSSTELLUNG INTERAKTIV

Startseite | Einleitung | NEU AUF BUNKERTOURS.BE | NEWS / AKTUELL | Der Zweite Weltkrieg | Wie der Krieg nach Belgien kam | 10. MAI 1940 | EUPEN | MALMEDY | MONTZEN | MORESNET | STAVELOT | FORTS IN BELGIEN | P.F.L. I | FORT AUBIN-NEUFCHÂTEAU | FORT BATTICE | FORT EBEN-EMAEL | FORT TANCREMONT | BELGISCHE UNTERSTÄNDE | Soldatenfriedhöfe | Denkmäler und Grabsteine | Museen | BATTLETOURING | VERANSTALTUNGEN - AUSSTELLUNGEN | MEMORIAL DAY | PATENSCHAFTEN VON HENRI-CHAPELLE | Nadeln im Heuhaufen | Heimatgeschichte | Zeitzeugen | Familien-Erinnerungen | Auf den Spuren unserer Großväter | Interessante zeithistorische Funde | IN MEMORY OF | GÄSTEBUCH | LINKS | ZEITUNGSARTIKEL | BUNKERTOURS.BE IN DER PRESSE | GRABADOPTION | KONTAKT | VERSCHIEDENES | Sitemap

Yahoo! Wetter

Counter


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü