bunkertours.be

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


GRABADOPTION

Patenschaftsübernahme in Henri-Chapelle am 20. September 2012

Am 20. September 2012 wurde ich offiziell zum Paten des Pfc. ARTHUR C. ANDRADE ernannt. Die Ehre, eine solche Grabpatenschaft für einen gefallenen US-Soldaten übernommen zu haben, der für die Befreiung unseres Va- terlandes sein Leben ließ, erfüllt mich mit großem Stolz!

Dass man auf dem US-Ehrenfriedhof von Henri-Chapelle eine Grabpatenschaft übernehmen kann, war mir nicht bekannt.
Eines Tages besichtigte ich das Remember Museum 39- 45 in Thimister-Clermont. Im Gespräch teilten mir die Betreiber Marcel und Mathilde SCHMETZ mit, dass sie auf dem US-Ehrenfriedhof die Patenschaft für mehrere Gräber übernommen hätten.
Der Gedanke, selber eine Grabpatenschaft für einen ge- fallenen US-Soldaten zu übernehmen, der vor knapp 70 Jahren fern seiner Heimat den Tod fand, ließ mich nicht mehr los.
Ich erkundigte mich nach den genauen Modalitäten. Schnell wurde mir klar, dass jeder, wirklich jeder, eine solche Grabpatenschaft übernehmen kann. Besondere Bedingungen sind dabei nicht zu erfüllen.
Im Juni reichte ich einen entsprechenden Antrag bei der zuständigen Behörde ein. Noch am gleichen Tag erhielt ich eine Antwort und alles nahm seinen Lauf...

Das offizielle Antragsformular (rechts) kann man sich bequem in der Empfangshalle am Friedhofseingang besorgen. Diesen Weg bin ich nicht gegangen, son- dern habe mich direkt per E-Mail an die zuständige Behörde im deutschsprachigen Raum gewandt.
Den Antrag verschickte ich am 11. Juni 2012. Noch am gleichen Tag (!) erhielt ich eine Antwort. Es wurde mir mitgeteilt, dass die Anfrage in Bearbeitung sei und man sich bei mir melden würde, sobald mir eine Grabstätte zugeteilt wurde.
Am 9. August 2012 war es soweit. Per E-Mail erhielt ich eine Einladung zur Teilnahme an der Patenschaftsfeier 2012. Dem Einladungsschreiben beigefügt das offi- zielle Schreiben der Hauptorganisationsbehörde (unten).

(Klick zum Vergrößern)

Am 9. August 2012 erhielt ich das offizielle Zusageschreiben

(Klick zum Vergrößern)

Am 20. September 2012 sollte die Patenschaftsfeier stattfinden. Die Zeremonie war für 10.00 Uhr angesetzt. Datum und Uhrzeit waren perfekt, da ich zu diesem Zeitpunkt noch Urlaub machte.
Ich brauchte einen Fotografen. Mir fiel auf Anhieb keinen ein, in der Woche, zu dieser Uhrzeit,... Ich umhörte mich links und rechts, keiner konnte. Also habe ich es mit meiner Webseite versucht und eine kleine Anzeige aufgegeben. (heute noch zu finden in der Rubrik VERANSTALTUNGEN - AUSSTELLUNGEN - IN EIGENER SACHE).
Meine Freunde aus Köln hätten diesen Job gerne für mich übernommen, waren aber an diesem Tag verhindert. Meine Mutter hat sich schließlich aufgeopfert und ganz tolle Fotos gemacht. DANKE dafür ... «Man»! (Mama).
Also machte ich mich am 20. September voller Vorfreude auf den Weg nach Henri-Chapelle. Ich fuhr zeitig los, um mich vorher natürlich noch etwas umschauen zu können und mich in der Empfangshalle einzutragen. Zwar lagen die Temperaturen nicht unter dem Gefrierpunkt, allerdings war es an diesem Donnerstagmorgen für spätsommerliche Verhältnisse doch schon recht kalt (um nicht zu sagen eisig).

Kurz nach 9 Uhr traf ich in Henri-Chapelle ein

Anmeldung in der Empfangshalle

Meine Mutter nahm an diesem Tag die Fotos für mich

Erste Kontaktaufnahmen

Kaum hatte ich mich umgesehen, ging die Veranstaltung auch schon los. Nach dem akademischen Teil folgte die eigentliche Patenschaftsübernahme. Schautafeln kennzeichneten die Stellen, an denen sich die Paten begaben, um ihre Patenschaftsurkunde abzuholen. Alle Paten wurden einzeln aufgerufen und es war, muss ich sagen, ein sehr schöner Augenblick. Die Urkunden wurden durch hohe Persönlichkeiten überreicht, die an diesem Tag in Henri-Cha- pelle zu Gast waren.
Bei
der großen Anzahl von neuen Paten dauerte der "Vorgang" natürlich nur wenige Sekunden. Und dennoch war dieser eine Augenblick ein außergewöhnlicher Moment. Mit kräftigem Handschlag wurde die Patenschaft dann be- siegelt.

Nach der Veranstaltung begab ich mich zu meinem neuen Patenkind, Pfc. Arthur C. Andrade, und legte an seinem Grab einen Blumenstrauß nieder. Pfc. Arthur C. Andrade wurde in Massachusetts (Boston) geboren und kam am 15. Januar 1945 ums Leben. Er gehörte dem 18. Infanterie-Regiment der 1. US-Infanterie- Division an. Neben diesen Informationen und der Tatsache, dass Arthur in Henri-Chapelle begraben ist und er für unsere Befreiung den Tod fand, weiß ich (aktuell) nichts über Arthur.

US-Ehrenfriedhof Henri-Chapelle - Patenschaftsübernahmen 2012 der deutschsprachigen Ardennenjäger (Quelle: ardennenjaeger.com)

Mein ausdrücklicher Dank gilt Frau Bernadette Keil (rechts außen) und Herrn Dieter Crott (Mitte), die sich meiner Patenschaftsanfrage angenommen haben

Alle weiteren Informationen über die Patenschaftsfeier 2012 in Henri-Chapelle HIER

Startseite | Einleitung | NEU AUF BUNKERTOURS.BE | NEWS / AKTUELL | Der Zweite Weltkrieg | Wie der Krieg nach Belgien kam | 10. MAI 1940 | EUPEN | MALMEDY | MONTZEN | MORESNET | STAVELOT | FORTS IN BELGIEN | P.F.L. I | FORT AUBIN-NEUFCHÂTEAU | FORT BATTICE | FORT EBEN-EMAEL | FORT TANCREMONT | BELGISCHE UNTERSTÄNDE | Soldatenfriedhöfe | Denkmäler und Grabsteine | Museen | BATTLETOURING | VERANSTALTUNGEN - AUSSTELLUNGEN | MEMORIAL DAY | PATENSCHAFTEN VON HENRI-CHAPELLE | Nadeln im Heuhaufen | Heimatgeschichte | Zeitzeugen | Familien-Erinnerungen | Auf den Spuren unserer Großväter | Interessante zeithistorische Funde | IN MEMORY OF | GÄSTEBUCH | LINKS | ZEITUNGSARTIKEL | BUNKERTOURS.BE IN DER PRESSE | GRABADOPTION | KONTAKT | VERSCHIEDENES | Sitemap

Yahoo! Wetter

Counter


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü