bunkertours.be

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Eupen am 10. Mai

EUPEN

70. Jahrestag des Einmarschs deutscher Truppen in Belgien

Am 10. Mai 2010 jährte sich der Beginn des Westfeldzugs zum 70. Mal.
Eupen ist im Ausnahmezustand.

10. Mai 1940: Hitler stürmt Belgien - Und in Eupen?


Am 10. Mai 1940 beginnt für Belgien der wohl tragischste Teil der Geschichte des 20. Jahrhunderts: Hitlers Truppen marschieren in das Land ein.

Zu den einrückenden Soldaten gehört eine ganze Anzahl bel- gischer Soldaten, die im Herbst/Winter 39/40 aus der belgischen Armee desertiert wurden und nun in feldgrauer Uniform ihre Heimat betreten.

Seit meinem ersten Lebensjahr und bis 2010 wohnte, lebte und kaufte ich in EUPEN ein. EUPEN liegt etwa 15 Kilometer vom Grenzgebiet Aachen. Neben Malmedy und Kelmis bzw. Kelmis unter dem Namen "Moresnet" gehörte EUPEN zu den Gebieten in Ost- belgien, die 1920 durch den Versailler Vertrag vom Deutschen Reich abgetrennt und, entgegen dem Völkerrecht, durch Führer- erlass vom 18. Mai 1940 mit dem Deutschen Reich wiedervereinigt wurden.

Im Jahre 1996 wurde ich Angestellter der Stadtverwaltung EUPEN. Mein Arbeitsplatz befindet sich bis heute im Eupener Rathaus. Stelle ich mir vor, dass der Zweite Weltkrieg vor mittlerweile 70 Jahren die Hakenkreuzfahne auf dem Dach meines Arbeitsplatzes wehen ließ...

In den Morgenstunden des 10. Mai 1940 beginnt der DEUTSCHE WESTFELDZUG, eine Offensive der Deutschen Wehr- macht gegen Frankreich, Belgien, Luxemburg und die Niederlande, in den Morgenstunden des 10. Mai 1940 steht Belgien unter dem Hakenkreuz.


Im
Kleingebiet Eupen-Malmedy stehen viele Menschen an der Straße und jubeln den deutschen Soldaten als "vermeintliche Befreier" zu. Kaffee, Kuchen und Erfrischungsge- tränke werden gereicht, Kinder und Jugendliche begrüßen die Ankömmlinge mit Süßig- keiten.

Wie überall wird auch in Belgien der Einmarsch der deutschen Truppen am 10. Mai 1940 von einer Mehrheit der Bevölkerung als "Heimkehr ins Reich" gefeiert. Auf dem Eupener Rathaus weht die Hakenkreuzfahne (es war die Eupener Feuerwehr, die die Hakenkreuz- fahne dort hisste), die Bevölkerung heißt den Führer mit den Worten "Führer, wir danken dir!" willkommen.

Die Kriegsbilanz für das
Kleingebiet Eupen-Malmedy ist ebenso verheerend wie für ganz Europa. 3.200 der 8.700 zur Wehrmacht eingezogenen Männer fallen an der Front, werden vermisst oder sterben in Gefangenschaft. Außerdem werden St. Vith und zahl- reiche Eifelortschaften während der ARDENNENOFFENSIVE 1944 völlig zerstört.

Mit dem
Waffenstillstand am 8. Mai 1945 kehrt jedoch nicht wirklich Frieden in die Grenzregion und in den übrigen Teilen Belgiens ein. Der belgische Staat führt eine so genannte "Säuberungswelle" gegen Mittäter des Nazi-Regimes durch. Die "Säuberung" in Ostbelgien wird von der Bevölkerung als übertrieben hart und ungerechtfertigt em- pfunden. Dies vor allem deshalb, weil Belgien auf die einseitige Angliederung des Gebietes durch Deutschland nicht wirklich reagiert hatte.

Mehr zum Thema "SÄUBERUNG IN OSTBELGIEN" HIER.

Mai 1940: Auf dem Eupener Rathaus weht die Hakenkreuzfahne

("Spuren in die Zukunft. Anmerkungen zu einem bewegten Jahrhundert", Büllingen 2001)

Das Rathaus heute

Das "neue" Rathaus

SIEHE AUCH 10. MAI 1940

Startseite | Einleitung | NEU AUF BUNKERTOURS.BE | NEWS / AKTUELL | Der Zweite Weltkrieg | Wie der Krieg nach Belgien kam | 10. MAI 1940 | EUPEN | MALMEDY | MONTZEN | MORESNET | STAVELOT | FORTS IN BELGIEN | P.F.L. I | FORT AUBIN-NEUFCHÂTEAU | FORT BATTICE | FORT EBEN-EMAEL | FORT TANCREMONT | BELGISCHE UNTERSTÄNDE | Soldatenfriedhöfe | Denkmäler und Grabsteine | Museen | BATTLETOURING | VERANSTALTUNGEN - AUSSTELLUNGEN | MEMORIAL DAY | PATENSCHAFTEN VON HENRI-CHAPELLE | Nadeln im Heuhaufen | Heimatgeschichte | Zeitzeugen | Familien-Erinnerungen | Auf den Spuren unserer Großväter | Interessante zeithistorische Funde | IN MEMORY OF | GÄSTEBUCH | LINKS | ZEITUNGSARTIKEL | BUNKERTOURS.BE IN DER PRESSE | GRABADOPTION | KONTAKT | VERSCHIEDENES | Sitemap

Yahoo! Wetter

Counter


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü