bunkertours.be

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Denkmal Andrimont

Denkmäler und Grabsteine

ANDRIMONT ist eine kleine Dorfgemeinde in Wallonisch-Belgien und liegt zwischen den Großgemeinden DISON (bei VERVIERS) und HENRI-CHAPELLE (nahe BATTICE). Während des Zweiten Weltkrieges wurden die Bürgermeister und Schöffen der Stadt aufgefordert, ihre Ämter niederzulegen, und es waren die deutschen Besatzer, die ab Juli 1940 das Sagen über die wallonischen Gemeinden hatten.
Der Stadtsekretär von Dison wurde am 23. September 1942 und der Bürgermeister der Gemeinde am 4. Oktober 1942 von den deutschen Besatzern festgenommen und in Gefangenschaft gesetzt. Am 11. Mai 1943 wurden sie freige- lassen und nahmen gleich am darauf folgenden Morgen ihre Ämter wieder auf.
Am 9. September 1944 wurden die Gemeinden rund um Dison von den Amerikanern befreit, so auch der oberhalb der Kerngemeinde gelegene Ort Andrimont. Andrimont gehört zu jenen Gemeinden, in denen zu Beginn des 20. Jahr- hunderts 'Grabstätten aus der Keltenzeit' entdeckt wurden.

Dorfgemeinde Andrimont

Direkt neben der Dorfkirche von Andrimont befindet sich dieses Totendenkmal. Es erinnert an die zivilen Kriegs- opfer der Stadt im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Auf vier der fünf Steine sind die Namen der insgesamt 73 Gefallenen eingemeißelt, worunter Zivilopfer, politische Gefangene, Deportierte, Hingerichtete und Ermordete.

Totendenkmal zu Ehren der Gefallenen von Andrimont

Eine Kirchenwand ist darüber hinaus mit einigen Stelen verziert, die an die gefallenen Soldaten der Stadt im Zweiten, aber auch im Ersten Weltkrieg erinnern sollen. Auf dem 'Friedhof von Andrimont' ruht heute ein Großteil der Zivilopfer und gefallenen Soldaten, eh- renhaft gestorben für Vaterland und Freiheit.

Auf dem Friedhof von Andrimont ruhen heute viele Zivilopfer und Soldaten der Stadt

HIER ABGEBILDET: FAMILIE CLEES, DIE AM 20. MAI 1940 IN FRESSENNEVILLE (F) TÖDLICH VERUNGLÜCKTE
QUELLE: BEL-MEMORIAL.ORG

QUELLE: WWW.BEL-MEMORIAL.ORG

GENGLER Jules Albert Paul

Jules Albert Paul GENGLER wurde am 28. Februar 1922 in MORESNET-CHAPELLE (bei KELMIS) geboren. Er stu- dierte Medizin an der Universität Lüttich. Von 1940 bis 1942 war er Widerständler und arbeitete bei der 'Ré- sistance belge', wo er als Angestellter des Oberst 'Thi- bout-Leman' fungierte. Am 25. August 1942 wurde er von den Deutschen in Gewahrsam genommen, da er eng mit den allierten Truppen zusammengearbeitet haben soll und er in diesem Zusammenhang der Spionage bezichtigt wurde. Am 9. November 1942 um 9.00 Uhr wurde Jules Albert Paul GENGLER von den Deutschen an der 'Lütti- cher Zitadelle' erschossen. Am 17. November 1944 wur- de er auf dem Friedhof von Andrimont Saint Roch bei- gesetzt.
Die Monumente der Universität Lüttich und der Zi- tadelle Lüttich (siehe 'Monument der Ermordeten der Zitadelle Lüttich') gedenken heute ebenfalls dem Opfer, gestorben für Vaterland und Freiheit.

Madame Keutgens

Bei meinen Recherchen im Internet stieß ich auf das persönliche Schicksal von Frau Keutgens, die mit ihrer Familie in ANDRIMONT wohnte und am 10. August 1940 aus Belgien nach Frankreich flüchtete. Im Dezember 2001 führten Sébastien Langhoor und Lionel Keutgens ein persönliches Interview mit der damals 72-Jähri- gen.

PERSÖNLICHES INTERVIEW: Das Schicksal der Familie Keutgens aus Andrimont hat mich so sehr bewegt, dass ich beschlossen habe, das Interview mit Frau Keutgens auf meiner Webseite noch einmal festzuhalten. HIER geht es zu dem Beitrag.

DAS 'TOTEN- UND KRIEGERDENKMAL' VON ANDRIMONT IST ZU FINDEN PLACE COMMUNALE IN B-4821 ANDRIMONT.

Startseite | Einleitung | NEU AUF BUNKERTOURS.BE | NEWS / AKTUELL | Der Zweite Weltkrieg | Wie der Krieg nach Belgien kam | 10. MAI 1940 | EUPEN | MALMEDY | MONTZEN | MORESNET | STAVELOT | FORTS IN BELGIEN | P.F.L. I | FORT AUBIN-NEUFCHÂTEAU | FORT BATTICE | FORT EBEN-EMAEL | FORT TANCREMONT | BELGISCHE UNTERSTÄNDE | Soldatenfriedhöfe | Denkmäler und Grabsteine | Museen | BATTLETOURING | VERANSTALTUNGEN - AUSSTELLUNGEN | MEMORIAL DAY | PATENSCHAFTEN VON HENRI-CHAPELLE | Nadeln im Heuhaufen | Heimatgeschichte | Zeitzeugen | Familien-Erinnerungen | Auf den Spuren unserer Großväter | Interessante zeithistorische Funde | IN MEMORY OF | GÄSTEBUCH | LINKS | ZEITUNGSARTIKEL | BUNKERTOURS.BE IN DER PRESSE | GRABADOPTION | KONTAKT | VERSCHIEDENES | Sitemap

Yahoo! Wetter

Counter


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü