bunkertours.be

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


„Château Communal“

VERANSTALTUNGEN - AUSSTELLUNGEN > 14.09.2013: Ham s. Heure

Das «Schloss von Ham-sur-Heure» ist das Aushängeschild von HAM-SUR-HEURE und gehört wohl zu den Haupt- sehenswürdigkeiten der Gemeinde.
Von 1489 bis 1941 war das Schloss (heuteChâteau Communal“) Sitz der Adelsfamilie „Mérode“. Aufgrund des Ver- suches der französischen Armeen, die belgischen Provinzen an dasfranzösische Mutterlandanzugliedern, wurde das Schloss 1667 erstmals stark beschädigt. 1689 ließ der „französische Marschall d'Humières“ die Toren vernichten. An- fang des 18. Jahrhunderts wurde das ganze Schloss auf Wunsch des Grafs Joachim-Maximilien de Mérode stark um- gestaltet. Im letzten Quartal des 18. Jahrhunderts nahm Balthazar-Philippe de Mérode-Montfort neue Änderungen in Angriff.
Heute beherbergt das Schloss die Gemeindeverwaltung. Ein Landwirtschafts- und Handwerksmuseum ist dort ebenfalls untergebracht. Letzteres erstreckt sich über fünf Säle desTour Carrée“. Jeder der Säle befasst sich mit einem spezifischen Thema des landwirtschaftlichen Handwerksberufes aus dem letzten Jahrhundert (Hufschmied, Na- gelmacher, Tischler, Steinmetz, Gerber usw.).
1936 wurde das Schloss unter Denkmalschutz gestellt. Vom öffentlichen Park aus kann das imposante Bauwerk wun- derbar betrachtet werden.
Ü
ber das genaue Entstehungsjahr des aus dem 13. Jahrhundert stammenden Schlosses gibt es keine nachweislichen Informationen. Aufgrund seiner Lage ist das Museum leider NICHT für Besucher mit eingeschränkter Mobilität zugäng- lich.
Für mein persönliches Interessengebiet ist hervorzuheben, dass das Schloss im Winter 1918 - 1919 als Hauptquartier der australischen Verteidigungsstreitkräfte diente. Heute würdigt eine Gedenkplakette am Schlosseingang die 1901 gegründete «Australian Defence Force».

Im Winter 1918 - 1919 diente das «Schloss von Ham-sur-Heure» als Hauptquartier der australischen
Verteidigungsstreitkräfte
- Heute würdigt eine
Gedenkplakette am Schlosseingang die 1901 gegründete «Australian Defence Force»

Viele schöne Fotos des Schlosses aus allen möglichen Perspektiven findet ihr auf der
offiziellen Homepage der Gemeinde HAM-SUR-HEURE-NALINNES

Zu finden in
B-6120 HAM-SUR-HEURE, CHEMIN D'OULTRE-HEURE

Gedenkfeier im Steinbruch „Borgnéry

HIER KLICKEN

Startseite | Einleitung | NEU AUF BUNKERTOURS.BE | NEWS / AKTUELL | Der Zweite Weltkrieg | Wie der Krieg nach Belgien kam | 10. MAI 1940 | EUPEN | MALMEDY | MONTZEN | MORESNET | STAVELOT | FORTS IN BELGIEN | P.F.L. I | FORT AUBIN-NEUFCHÂTEAU | FORT BATTICE | FORT EBEN-EMAEL | FORT TANCREMONT | BELGISCHE UNTERSTÄNDE | Soldatenfriedhöfe | Denkmäler und Grabsteine | Museen | BATTLETOURING | VERANSTALTUNGEN - AUSSTELLUNGEN | MEMORIAL DAY | PATENSCHAFTEN VON HENRI-CHAPELLE | Nadeln im Heuhaufen | Heimatgeschichte | Zeitzeugen | Familien-Erinnerungen | Auf den Spuren unserer Großväter | Interessante zeithistorische Funde | IN MEMORY OF | GÄSTEBUCH | LINKS | ZEITUNGSARTIKEL | BUNKERTOURS.BE IN DER PRESSE | GRABADOPTION | KONTAKT | VERSCHIEDENES | Sitemap

Yahoo! Wetter

Counter


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü