bunkertours.be

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Aubel

Soldatenfriedhöfe

Aubel ist bekannt für seine regionalen Produkte. Von überall kommen sie her, Großhändler, Zwischenhändler, kleine, mittlere und Einzelbetriebe. Fleisch, Käse und na- türlich der leckere "Sirop de Liège" stehen dabei im Vor- dergrund. Die Gemeinde Aubel ist aber auch ein nicht zu unterschätzender touristischer Anziehungspunkt, der in je- dem Falle einen Besuch lohnt. Tausende und abertau- sende Besucher zieht es jährlich in die 4000-Einwohner- Gemeinde, insbesondere an den Sonntagen, an denen traditionell der Sonntagsmarkt stattfindet. Jede Woche in der Hauptsaison herrscht in Aubel absoluter Ausnahme- zustand. Kleiner Tipp am Rande: wo immer ihr auch her- kommt: fahrt rechtzeitig ab und findet euch rechtzeitig in Aubel ein, sonst wars das wohl mit dem Parken... :-)

Auf dem Friedhof von Aubel gedenkt eine Kriegs- gräberstätte den gefallenen Söhnen der Stadt im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Viele Soldaten wurden dort mit Würde zur letzten Ruhe gebettet, die einst auf diesem Boden bis zum letzten Mann kämpften. Bei mei- nem Besuch fiel mir gleich auf, dass dort viele junge Menschen begraben sind. Die Soldatengräber befinden sich gleich am Eingang des Friedhofs und bilden eine ge- rade Linie aus zwei Kriegsgräberreihen, die sich über die gesamte Länge des Friedhofs erstreckt. Das eh- renwerte Kriegerdenkmal des Ersten Weltkriegs bil- det den Kern dieser Kriegsgräberstätte.

Der Friedhof von Aubel

Die Kriegsgräberstätte (Anlage I)

Westflügel

Ostflügel

Kern der Kriegsgräberstätte

DAS KRIEGERDENKMAL GEDENKT DEN GEFALLENEN SOLDATEN DER STADT IM ERSTEN WELTKRIEG.

'
GESTORBEN FÜR FREIHEIT UND VATERLANDSLIEBE'

Viele junge Soldaten...

Alphonse Pirenne, 23 Jahre

Emile Halleux, 27 Jahre

Albert Louys, 24 Jahre

Henri Schillings, 24 Jahre

Combattants 40-45

Anlage II

Die Gemeinde scheint den Friedhof von Aubel vor nicht allzu langer Zeit ausgebaut zu haben. Dies erkennt man daran, dass eine der Abgrenzungswände durchbrochen wurde und dem Besucher so der Zugang zu einer weiteren Anlage ge- schaffen wird, in der ich zu meiner großen Überraschung Kriegsgräber des Zweiten Weltkriegs entdeckte.

VERGESSEN WIR NICHT DIESE SOLDATEN, DIE AUS ÜBERZEUGUNG FÜR IHR LAND KÄMPFTEN,
SICH OPFERTEN UND STARBEN.

MÖGEN SIE BIS IN ALLE EWIGKEIT IN FRIEDEN RUHEN!

Zu finden RUE DE MESSITERT in B-4880 AUBEL

Startseite | Einleitung | NEU AUF BUNKERTOURS.BE | NEWS / AKTUELL | Der Zweite Weltkrieg | Wie der Krieg nach Belgien kam | 10. MAI 1940 | EUPEN | MALMEDY | MONTZEN | MORESNET | STAVELOT | FORTS IN BELGIEN | P.F.L. I | FORT AUBIN-NEUFCHÂTEAU | FORT BATTICE | FORT EBEN-EMAEL | FORT TANCREMONT | BELGISCHE UNTERSTÄNDE | Soldatenfriedhöfe | Denkmäler und Grabsteine | Museen | BATTLETOURING | VERANSTALTUNGEN - AUSSTELLUNGEN | MEMORIAL DAY | PATENSCHAFTEN VON HENRI-CHAPELLE | Nadeln im Heuhaufen | Heimatgeschichte | Zeitzeugen | Familien-Erinnerungen | Auf den Spuren unserer Großväter | Interessante zeithistorische Funde | IN MEMORY OF | GÄSTEBUCH | LINKS | ZEITUNGSARTIKEL | BUNKERTOURS.BE IN DER PRESSE | GRABADOPTION | KONTAKT | VERSCHIEDENES | Sitemap

Yahoo! Wetter

Counter


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü